[ - Collapse All ]
Ächtung  

Ạ̈ch|tung, die; -, -en [a: mhd. æhtunge, ahd. āhtunga, zu ↑ ächten ]:
a)(hist.) Verhängung der 2Acht über jmdn.;

b)Verdammung, Verfemung, Boykott: der sozialen, gesellschaftlichen Ä. entgehen wollen, verfallen.
Ächtung  

Ạ̈ch|tung
Ächtung  

a) Aussprechung der Acht, Belegung mit der Acht, Verhängung der Acht; (geh.): Verfemung; (bildungsspr.): Proskription.

b) Absonderung, Ausschaltung, Ausschließung, Ausschluss, Ausstoßung, Boykott, Isolierung, Isolation, Verstoßung; (veraltend): Separation; (kath. Kirche): Exkommunikation, Exkommunizierung.

c) Ablehnung, Anprangerung, Geißelung, Missbilligung, Verdammung, Verurteilung; (geh.): Verwerfung.

[Ächtung]
[Ächtungen, Aechtung, Aechtungen]
Ächtung  

Ạ̈ch|tung, die; -, -en [a: mhd. æhtunge, ahd. āhtunga, zu ↑ ächten]:
a)(hist.) Verhängung der 2Acht über jmdn.;

b)Verdammung, Verfemung, Boykott: der sozialen, gesellschaftlichen Ä. entgehen wollen, verfallen.
Ächtung  

Ausschluss, Ächtung, Bann, Untersagung, Verbot, Verdammung, Verfemung
[Ausschluss, Bann, Untersagung, Verbot, Verdammung, Verfemung]
Ächtung  

n.
<f. 20; unz.> Missachtung; Ausstoßung aus der Gemeinschaft
['Äch·tung]
[Ächtungen]