[ - Collapse All ]
ätzen  

ạ̈t|zen <sw. V.; hat> [mhd. etzen, ahd. ezzen = füttern, weiden, eigtl. = essen machen; die Säure frisst sich gleichsam in das Metall hinein]:

1.etw. mit Säure, Lauge o. Ä. behandeln, um es aufzulösen od. zu entfernen: Wundränder mit Höllenstein ä.


2.(von Säuren, Laugen o. Ä.) zerstörend, zerfressend auf etw. wirken: die Säure ätzt; ätzende Chemikalien; ätzender (beißender, scharfer) Rauch; ätzender (beißender, verletzender) Spott.


3.durch Gebrauch von Säuren, Laugen o. Ä. etw. auf der Oberfläche eines Materials erzeugen, einätzen: ein Bild auf, in die Kupferplatte ä.; geätztes (durch Einätzung verziertes) Glasgeschirr.
ätzen  

ạ̈t|zen (mit Säure, Lauge o._Ä. bearbeiten); du ätzt
ätzen  


1. abätzen, anfressen, auflösen, ausätzen, fressen, wegätzen, zerfressen, zersetzen, zerstören; (Fachspr.): korrodieren.

2. angreifen, fressen, verätzen; (Fachspr.): korrodieren.

[ätzen]
[ätze, ätzt, ätzte, ätztest, ätzten, ätztet, ätzest, ätzet, ätz, geätzt, ätzend, aetzen]
ätzen  

ạ̈t|zen <sw. V.; hat> [mhd. etzen, ahd. ezzen = füttern, weiden, eigtl. = essen machen; die Säure frisst sich gleichsam in das Metall hinein]:

1.etw. mit Säure, Lauge o. Ä. behandeln, um es aufzulösen od. zu entfernen: Wundränder mit Höllenstein ä.


2.(von Säuren, Laugen o. Ä.) zerstörend, zerfressend auf etw. wirken: die Säure ätzt; ätzende Chemikalien; ätzender (beißender, scharfer) Rauch; ätzender (beißender, verletzender) Spott.


3.durch Gebrauch von Säuren, Laugen o. Ä. etw. auf der Oberfläche eines Materials erzeugen, einätzen: ein Bild auf, in die Kupferplatte ä.; geätztes (durch Einätzung verziertes) Glasgeschirr.
ätzen  

[sw.V.; hat] [mhd. etzen, ahd. ezzen = füttern, weiden, eigtl. = essen machen; die Säure frisst sich gleichsam in das Metall hinein]: 1. etw. mit Säure, Lauge o.Ä. behandeln, um es aufzulösen od. zu entfernen: Wundränder mit Höllenstein ä. 2. (von Säuren, Laugen o.Ä.) zerstörend, zerfressend auf etw. wirken: die Säure ätzt; ätzende Chemikalien; Ü ätzender (beißender, scharfer) Rauch; ätzender (beißender, verletzender) Spott. 3. durch Gebrauch von Säuren, Laugen o.Ä. etw. auf der Oberfläche eines Materials erzeugen, einätzen: ein Bild auf, in die Kupferplatte ä.; geätztes (durch Einätzung verziertes) Glasgeschirr.
ätzen  

ätzen, radieren
[radieren]
ätzen  

v.
<V.t.; hat> etwas ~ mit chem. Mitteln auf etwas einwirken; eine Zeichnung ~ auf einer Druckplatte durch Einwirkung von Säure eine Z. erhaben od. vertieft herausarbeiten; Gewebe ~ zu Heilzwecken durch chem. Mittel zerstören; [atzen; im Sinne von: eine Säure in Metall eindringen lassen u. diesem so zu essen geben]
['ät·zen]
[ätze, ätzt, ätzen, ätzte, ätztest, ätzten, ätztet, ätzest, ätzet, ätz, geätzt, ätzend]