[ - Collapse All ]
äußerst  

äu|ßerst <Adv.>: in höchstem Maße, überaus, sehr: ein ä. schwieriger Fall; ä. nervös sein; das ist ä. gefährlich.

äu|ßerst... <Adj.> [mhd. ūʒerst..., ahd. ūʒarest...]:

1.am weitesten entfernt: am äußersten Ende; im äußersten Norden der Insel.


2.in stärkstem, höchstem Maße gegeben, größtmöglich: mit äußerster Konzentration; von äußerster Wichtigkeit; <subst.:> auf das/aufs äußerste/Äußerste (sehr) erregt sein.


3.noch als Letztes möglich: der äußerste Termin, Preis; <subst.:> das Äußerste wagen; sie geht bis zum Äußersten.


4.in höchstem Maße schlimm, ungünstig: wenn der äußerste Fall eintritt; <subst.:> auf das Äußerste gefasst sein.
äußerst  

sehr.
[äußerst]
[äußerster, äußerste, äußerstes, äußersten, äußerstem, äußersterer, äußerstere, äußersteres, äußersteren, äußersterem, äußerstester, äußersteste, äußerstestes, äußerstesten, äußerstestem, aeusserst]


1. absolut, allerletzt..., enorm, grenzenlos, größt..., größtmöglich, höchst..., letzt..., maximal, oberst..., schrankenlos, stärkst..., total, unbedingt, völlig; (ugs.): hundertprozentig; (emotional): restlos; (oft übertreibend): unüberbietbar.

2. allerletzt..., letzt..., letztmöglich.

3. schlimmst..., ungünstigst...

[äußerst...]
äußerst  

äu|ßerst <Adv.>: in höchstem Maße, überaus, sehr: ein ä. schwieriger Fall; ä. nervös sein; das ist ä. gefährlich.

äu|ßerst... <Adj.> [mhd. ūʒerst..., ahd. ūʒarest...]:

1.am weitesten entfernt: am äußersten Ende; im äußersten Norden der Insel.


2.in stärkstem, höchstem Maße gegeben, größtmöglich: mit äußerster Konzentration; von äußerster Wichtigkeit; <subst.:> auf das/aufs äußerste/Äußerste (sehr) erregt sein.


3.noch als Letztes möglich: der äußerste Termin, Preis; <subst.:> das Äußerste wagen; sie geht bis zum Äußersten.


4.in höchstem Maße schlimm, ungünstig: wenn der äußerste Fall eintritt; <subst.:> auf das Äußerste gefasst sein.
äußerst  

Adv.: in höchstem Maße, überaus, sehr: ein ä. schwieriger Fall; ä. nervös sein; das ist ä. gefährlich.

Adj. [mhd. ..., ahd. ...]: 1. am weitesten entfernt: am äußersten Ende; im äußersten Norden der Insel. 2. in stärkstem, höchstem Maße gegeben, größtmöglich: mit äußerster Konzentration; von äußerster Wichtigkeit; auf das/aufs äußerste/Äußerste (sehr) erregt sein. 3. noch als Letztes möglich: der äußerste Termin, Preis; [subst.:] das Äußerste wagen; sie geht bis zum Äußersten. 4. in höchstem Maße schlimm, ungünstig: wenn der äußerste Fall eintritt; auf das Äußerste gefasst sein.
äußerst  

äußerst, überaus, extrem, größt..., grenz..., höchst, mega (umgangssprachlich), radikal, total (umgangssprachlich), voll (umgangssprachlich), ziemlich
[überaus, extrem, größt, grenz, höchst, mega, radikal, total, voll, ziemlich]
äußerst  

adj.
<Adv.> sehr, besonders, im höchsten Grade; ~ erregt; ~ wichtig
['äu·ßerst]
[äußerster, äußerste, äußerstes, äußersten, äußerstem, äußersterer, äußerstere, äußersteres, äußersteren, äußersterem, äußerstester, äußersteste, äußerstestes, äußerstesten, äußerstestem]