[ - Collapse All ]
Ökonometrie  

Öko|no|me|t|rie die; - <gr.-nlat.>: Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaft, auf dem mithilfe mathematisch-statistischer Methoden wirtschaftstheoretische Modelle u. Hypothesen auf ihren Realitätsgehalt untersucht werden
Ökonometrie  

Öko|no|me|trie, die; - [↑ -metrie ]: Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaft, auf dem mithilfe mathematisch-statistischer Methoden wirtschaftstheoretische Modelle u. Hypothesen auf ihren Realitätsgehalt untersucht werden.
Ökonometrie  

Öko|no|me|trie, die; - [↑ -metrie]: Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaft, auf dem mithilfe mathematisch-statistischer Methoden wirtschaftstheoretische Modelle u. Hypothesen auf ihren Realitätsgehalt untersucht werden.
Ökonometrie  

n.
Ö·ko·no·me'trie <auch> Ö·ko·no·met'rie <f. 19; unz.; Wirtsch.> Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaft, die ökonomische Forschung u. Theorie mit mathematisch-statistischen Daten zu untermauern sucht
[Öko·no·me'trie,]
[Ökonometrien]