[ - Collapse All ]
ölig  

ölig <Adj.>:

1.a) mit Öl durchsetzt, bedeckt, beschmiert: ein -er Lappen;

b)Öl enthaltend, ölhaltig: eine -e Substanz, Lösung.



2.fett u. dickflüssig wie Öl; im Aussehen dem Öl ähnlich: ö. glänzen.


3.(abwertend) unaufrichtig sanft [u. mit falschem Pathos]; salbungsvoll: er sprach mit -er Stimme.
ölig  

ölig
ölig  


1. a) fettig, fetttriefend, schmierig, tranig.

b) ölhaltig.

2. dickflüssig, ölartig.

3. (abwertend): hochtrabend, salbungsvoll, schwülstig; (oft abwertend): pathetisch.

[ölig]
[öliger, ölige, öliges, öligen, öligem, öligerer, öligere, öligeres, öligeren, öligerem, öligster, öligste, öligstes, öligsten, öligstem, oelig]
ölig  

ölig <Adj.>:

1.
a) mit Öl durchsetzt, bedeckt, beschmiert: ein -er Lappen;

b)Öl enthaltend, ölhaltig: eine -e Substanz, Lösung.



2.fett u. dickflüssig wie Öl; im Aussehen dem Öl ähnlich: ö. glänzen.


3.(abwertend) unaufrichtig sanft [u. mit falschem Pathos]; salbungsvoll: er sprach mit -er Stimme.
ölig  

Adj.: 1. a) mit Öl durchsetzt, bedeckt, beschmiert: ein -er Lappen; b) Öl enthaltend, ölhaltig: eine -e Substanz, Lösung. 2. fett u. dickflüssig wie Öl; im Aussehen dem Öl ähnlich: ö. glänzen. 3. (abwertend) unaufrichtig sanft [u. mit falschem Pathos]; salbungsvoll: er sprach mit -er Stimme.
ölig  

adj.
'ö·lig <Adj.> ölhaltig; voller Öl, schmierig; <fig.> salbungsvoll (Stimme)
['ölig,]
[öliger, ölige, öliges, öligen, öligem, öligerer, öligere, öligeres, öligeren, öligerem, öligster, öligste, öligstes, öligsten, öligstem]