[ - Collapse All ]
überantworten  

über|ạnt|wor|ten <sw. V.; hat> (geh.):

1. jmdn., etw. in jmds. Obhut u. Verantwortung geben, jmdm. anvertrauen: ein Kind Pflegeeltern ü.; Funde dem Museum ü.


2.jmdm., einer Sache ausliefern: einen Verbrecher dem Gericht, der Gerechtigkeit ü.
überantworten  

über|ạnt|wor|ten (geh. für übergeben, überlassen); die Gelder wurden ihr überantwortet
überantworten  

abgeben, abliefern, ausgeben, aushändigen, ausliefern, [heraus]geben, in die Hand geben, in die Hände legen, in jmds. Obhut/Verantwortung geben, übergeben, überlassen, überreichen, übertragen, unter jmds. Schutz stellen, zukommen lassen; (geh.): anbefehlen, anheimgeben, sich entäußern, überbringen; (österr. Amtsspr.): ausfolgen; (veraltet): behändigen, überhändigen.
[überantworten]
überantworten  

über|ạnt|wor|ten <sw. V.; hat> (geh.):

1. jmdn., etw. in jmds. Obhut u. Verantwortung geben, jmdm. anvertrauen: ein Kind Pflegeeltern ü.; Funde dem Museum ü.


2.jmdm., einer Sache ausliefern: einen Verbrecher dem Gericht, der Gerechtigkeit ü.
überantworten  

[sw. V.; hat] (geh.): 1. jmdn., etw. in jmds. Obhut u. Verantwortung geben, jmdm. anvertrauen: ein Kind Pflegeeltern ü.; Funde dem Museum ü. 2. jmdm., einer Sache ausliefern: einen Verbrecher dem Gericht, der Gerechtigkeit ü.
überantworten  

v.
ü·ber'ant·wor·ten <V.t.; hat> jmdm. etwas od. eine Person ~ ausliefern, jmds. Verantwortung übergeben; ein Kind den Großeltern (zur Erziehung) ~; einen Verbrecher dem Gericht ~
[über'ant·wor·ten,]
[antworte über, antwortest über, antwortet über, antworten über, antwortete über, antwortetest über, antworteten über, antwortetet über, antwort über, überantwortet, überantwortend, überzuantworten]