[ - Collapse All ]
Überbeschäftigung  

Über|be|schäf|ti|gung, die; -, -en <Pl. selten> (Wirtsch.): Zustand der Wirtschaft, bei dem das Angebot an Beschäftigungsmöglichkeiten größer ist als die Zahl der Arbeitssuchenden.
Überbeschäftigung  

Über|be|schäf|ti|gung, die; -
Überbeschäftigung  

Über|be|schäf|ti|gung, die; -, -en <Pl. selten> (Wirtsch.): Zustand der Wirtschaft, bei dem das Angebot an Beschäftigungsmöglichkeiten größer ist als die Zahl der Arbeitssuchenden.
Überbeschäftigung  

n.
'Ü·ber·be·schäf·ti·gung <f. 20; unz.> Zustand einer Wirtschaft, in dem alle Arbeitskräfte nicht nur voll beschäftigt sind, sondern durch Überstunden u. Doppelbeschäftigung mehr als das normale Arbeitspensum leisten
['Über·be·schäf·ti·gung,]
[Überbeschäftigungen]