[ - Collapse All ]
Überführung  

Über|füh|rung, die; -, -en:

1.a)das Transportieren von einem Ort an einen anderen: die Kosten für die Ü. des Verletzten [in die Spezialklinik];

b)das 1Überführen (2) .



2. das Erbringen des Nachweises von jmds. Schuld o. Ä.: die Indizien reichen zur Ü. des Verdächtigen nicht aus.


3.Brücke, die einen Verkehrsweg über etw. hinwegführt: an der ersten Kreuzung nach der Ü. links abbiegen.
Überführung  


1. Abgabe, Abfuhr, Abgang, Absendung, Abtransport, Beförderung, Expedierung, Lieferung, Transfer, Transport, Verladung, Versand, Verschickung, Versendung; (Kaufmannsspr.): Expedition; (Wirtsch.) Umschlag.

2. Erfassung, Nachweis, Schuldbeweis.

3. Brücke, Steg, Übergang, Überweg, Viadukt; (schweiz.): Passerelle.

[Überführung]
[Überführungen, Ueberfuehrung, Ueberfuehrungen]
Überführung  

Über|füh|rung, die; -, -en:

1.
a)das Transportieren von einem Ort an einen anderen: die Kosten für die Ü. des Verletzten [in die Spezialklinik];

b)das 1Überführen (2).



2. das Erbringen des Nachweises von jmds. Schuld o. Ä.: die Indizien reichen zur Ü. des Verdächtigen nicht aus.


3.Brücke, die einen Verkehrsweg über etw. hinwegführt: an der ersten Kreuzung nach der Ü. links abbiegen.
Überführung  

Überführung, Übergang, Brücke
[Übergang, Brücke]
Überführung  

n.
Ü·ber'füh·rung <f. 20>
1 <unz.> das Überführen, das Überführtwerden an einen anderen Ort; das Nachweisen einer Tat
2 <zählb.> Brücke, Verkehrsweg über eine Eisenbahn-, Straßenbahnlinie od. Straße
[Über'füh·rung,]
[Überführungen]