[ - Collapse All ]
überfüttern  

über|fụ̈t|tern <sw. V.; hat>:
a) einem Tier zu viel Futter geben: einen Hund ü.; die Schüler wurden mit Lernstoff überfüttert;

b)(fam.) jmdm. (meist einem Kind) mehr zu essen geben, als es zur Ernährung braucht.
überfüttern  

über|fụ̈t|tern <sw. V.; hat>:
a) einem Tier zu viel Futter geben: einen Hund ü.; die Schüler wurden mit Lernstoff überfüttert;

b)(fam.) jmdm. (meist einem Kind) mehr zu essen geben, als es zur Ernährung braucht.
überfüttern  

[sw. V.; hat]: a) einem Tier zu viel Futter geben: einen Hund ü.; Ü die Schüler wurden mit Lernstoff überfüttert; b) (fam.) jmdm. (meist einem Kind) mehr zu essen geben, als es zur Ernährung braucht.
überfüttern  

v.
ü·ber'füt·tern <V.t.; hat> jmdn. od. ein Tier ~ jmdm. od. einem Tier zu viel zu essen bzw. zu fressen geben; ein Kind, ein Tier mit Süßigkeiten ~; das Tier ist überfüttert das Tier hat zu viel zu fressen bekommen, ist zu dick;
[über'füt·tern,]
[füttere über, fütterst über, füttert über, füttern über, fütterte über, füttertest über, fütterten über, füttertet über, überfüttert, überfütternd, überzufüttern]