[ - Collapse All ]
Überfluss  

Über|fluss, der; -es [mhd. übervluʒ, LÜ von mlat. superfluitas od. lat. abundantia (↑ Abundanz ), eigtl. = das Überquellen, -strömen]: übergroße, über den eigentlichen Bedarf hinausgehende Menge: ein Ü. an Nahrungsmitteln; etw. ist in Ü., im Ü. vorhanden, steht in Ü., im Ü. zur Verfügung; etw. im Ü. besitzen; im Ü. leben; zu allem Ü., zum Ü. (obendrein, zu allem, was ohnehin schon ausreichend gewesen wäre) hatten wir dann auch noch eine Panne.
Überfluss  

Über|fluss, der; -es
Überfluss  


1. Anhäufung, Ansammlung, Berg, Breite, Flut, Fülle, große Zahl, Lawine, Masse, Menge, Reihe, Schatz, Überangebot, Überfülle, Überhang, Übermaß, Überreichtum, Variationsbreite, verschwenderische Fülle, Verschwendung, Vielfalt, Vielzahl, Zuviel; (geh.): Kaskade, Mannigfaltigkeit, Meer; (bildungsspr.): Redundanz; (ugs.): Haufen, Kanonade, Ladung, Schwung; (emotional verstärkend): Unmenge, Unzahl; (ugs. emotional verstärkend): Unmasse; (abwertend): Wust.

2. Aufwand, Komfort, Luxus, Pomp, Pracht[entfaltung], Prunk, Reichhaltigkeit, Reichtum, Üppigkeit; (geh.): Gepränge; (bildungsspr.): Opulenz.

[Überfluss]
[Überflusses, Überflusse, Überflüsse, Überflüssen, Ueberfluss, Ueberflusses, Ueberflusse, Ueberflüsse, Ueberflüssen]

im Überfluss
ausgiebig, in großer Menge/Zahl, in Hülle und Fülle, in reichem Maße, massenweise, mehr als genug/genügend, nicht zu knapp, reichlich, überreichlich, üppig; (geh.): ein gerüttelt Maß; (ugs.): in rauen Mengen, massig, wie Sand am Meer; (emotional): sattsam; (oft emotional): massenhaft; (oft abwertend): zur Genüge.
[• Überfluss]
[Überflusses, Überflusse, Überflüsse, Überflüssen, Ueberfluss, Ueberflusses, Ueberflusse, Ueberflüsse, Ueberflüssen]
Überfluss  

Über|fluss, der; -es [mhd. übervluʒ, LÜ von mlat. superfluitas od. lat. abundantia (↑ Abundanz), eigtl. = das Überquellen, -strömen]: übergroße, über den eigentlichen Bedarf hinausgehende Menge: ein Ü. an Nahrungsmitteln; etw. ist in Ü., im Ü. vorhanden, steht in Ü., im Ü. zur Verfügung; etw. im Ü. besitzen; im Ü. leben; zu allem Ü., zum Ü. (obendrein, zu allem, was ohnehin schon ausreichend gewesen wäre) hatten wir dann auch noch eine Panne.
Überfluss  

Überfluss, Fülle, Menge
[Fülle, Menge]