[ - Collapse All ]
überhören  

1über||ren <sw. V.; hat> (ugs.): zu oft hören, anhören (1 b) u. deshalb kein Gefallen mehr daran finden: ich habe mir diesen Song übergehört.

2über|hö|ren [mhd. überhœren = aufsagen lassen, lesen lassen, befragen; nicht hören] <sw. V.; hat>:

1.a) aus Mangel an Aufmerksamkeit o. Ä. nicht hören (1 b) : das Telefon, das Klingeln ü.;

b)auf eine Äußerung o. Ä. absichtlich nicht reagieren, darüber einfach hinweggehen: eine Anspielung, einen Vorwurf [geflissentlich] ü.; das möchte ich [lieber] überhört haben!



2. (veraltet) abhören (1) .
überhören  

über|hö|ren (ugs.); ich habe mir den Schlager übergehört
überhören  

a) entgehen, nicht bemerken, nicht hören.

b) hinweggehen, hinwegsehen, ignorieren, keine/keinerlei Beachtung schenken, keine/keinerlei Notiz nehmen, missachten, nicht beachten, übergehen, unbeachtet lassen, unberücksichtigt lassen; (geh.): hinwegblicken; (bildungsspr.): negieren; (dichter.): lachen; (ugs.): unter den Tisch fallen lassen, weglassen; (nordd.): außen vor lassen.

[überhören]
[überhöre, überhörst, überhört, überhörte, überhörtest, überhörten, überhörtet, überhörest, überhöret, überhör, überhörend, ueberhoeren]
überhören  

1über||ren <sw. V.; hat> (ugs.): zu oft hören, anhören (1 b) u. deshalb kein Gefallen mehr daran finden: ich habe mir diesen Song übergehört.

2über|hö|ren [mhd. überhœren = aufsagen lassen, lesen lassen, befragen; nicht hören] <sw. V.; hat>:

1.
a) aus Mangel an Aufmerksamkeit o. Ä. nicht hören (1 b): das Telefon, das Klingeln ü.;

b)auf eine Äußerung o. Ä. absichtlich nicht reagieren, darüber einfach hinweggehen: eine Anspielung, einen Vorwurf [geflissentlich] ü.; das möchte ich [lieber] überhört haben!



2. (veraltet) abhören (1).
überhören  

[sw. V.; hat] (ugs.): zu oft hören, anhören (1 b) u. deshalb kein Gefallen mehr daran finden: ich habe mir diesen Song übergehört.
überhören  

überhören, einen Aussetzer haben (umgangssprachlich), nicht mitbekommen (umgangssprachlich), verpassen
[einen Aussetzer haben, nicht mitbekommen, verpassen]
überhören  

v.
ü·ber'hö·ren <V.t.; hat> etwas ~ nicht hören; nicht hören wollen; hören, aber nicht darauf antworten, nicht darauf reagieren; er hat das Klingeln überhört nicht gehört; diese Bemerkung möchte ich überhört haben! diese B. war sehr unangebracht, aber ich will nichts dazu sagen; davon weiß ich nichts, das muss ich überhört haben
[über'hö·ren,]
[überhöre, überhörst, überhört, überhören, überhörte, überhörtest, überhörten, überhörtet, überhörest, überhöret, überhör, überhört, überhörend]