[ - Collapse All ]
Überhang  

Über|hang, der; -[e]s, ...hänge [mhd. überhanc = Umhang; überhängende Zweige u. Früchte von Obstbäumen; Übergewicht]:

1.a)(bes. Archit.) etw., was über die eigene Grundfläche hinausragt; auskragender (a) Teil, bes. eines Fachwerkbaus;

b)1überhängende (b) Felswand;

c)etw., was 1überhängt; (c); 1überhängende (c) Zweige o. Ä.: den Ü. abschneiden.



2.über ein bestimmtes Maß, die [augenblickliche] Nachfrage hinausgehende Menge von etw.: ein Ü. von Wohnungen; Überhänge an Waren haben.
Überhang  

Über|hang
Überhang  

Berg, Flut, Fülle, Lawine, Überangebot, Überfluss, Überfülle, Übermaß, Überreichtum, Zuviel; (bildungsspr.): Redundanz.
[Überhang]
[Überhanges, Überhangs, Überhange, Überhänge, Überhängen, Ueberhang, Ueberhanges, Ueberhangs, Ueberhange, Ueberhänge, Ueberhängen]
Überhang  

Über|hang, der; -[e]s, ...hänge [mhd. überhanc = Umhang; überhängende Zweige u. Früchte von Obstbäumen; Übergewicht]:

1.
a)(bes. Archit.) etw., was über die eigene Grundfläche hinausragt; auskragender (a) Teil, bes. eines Fachwerkbaus;

b)1überhängende (b) Felswand;

c)etw., was 1überhängt; (c)1überhängende (c) Zweige o. Ä.: den Ü. abschneiden.



2.über ein bestimmtes Maß, die [augenblickliche] Nachfrage hinausgehende Menge von etw.: ein Ü. von Wohnungen; Überhänge an Waren haben.
Überhang  

Überhang, Overhead, Verlangsamung, Verwaltungsaufwand
[Overhead, Verlangsamung, Verwaltungsaufwand]
Überhang  

n.
'Ü·ber·hang <m. 1u; Arch.> Abweichung vom Lot; etwas, das über einem anderen Gegenstand hängt od. über ihn hinausragt; überhängendes Felsstück; Übergreifen der Zweige (von Bäumen, Sträuchern) auf das Nachbargrundstück; überhängende Gardine, Querbehang; überschüssiger Vorrat, Warenmenge, die man (im Augenblick) nicht verkaufen kann
['Über·hang,]
[Überhanges, Überhangs, Überhange, Überhänge, Überhängen]