[ - Collapse All ]
überkandidelt  

über|kan|di|delt <Adj.> [zu niederd. kandidel = heiter, lustig, wohl zu lat. candidus = heiter, ↑ Kandidat ] (ugs.): in exaltierter od. leicht verrückter Weise überspannt: eine -e Person; sie ist ziemlich, ein bisschen ü.
überkandidelt  

über|kan|di|delt (ugs. für überspannt)
überkandidelt  

bizarr, extravagant, schrill, spleenig, überspannt, übersteigert, übertrieben, verstiegen; (bildungsspr.): affektiert, exaltiert, exzentrisch, skurril; (ugs.): abgedreht, durchgeknallt, überdreht; (österr. ugs.): gschupft; (ugs. abwertend): verdreht; (ugs., oft abwertend): schräg.
[überkandidelt]
überkandidelt  

über|kan|di|delt <Adj.> [zu niederd. kandidel = heiter, lustig, wohl zu lat. candidus = heiter, ↑ Kandidat] (ugs.): in exaltierter od. leicht verrückter Weise überspannt: eine -e Person; sie ist ziemlich, ein bisschen ü.
überkandidelt  

Adj. [zu niederd. kandidel= heiter, lustig, wohl zu lat. candidus= heiter, Kandidat] (ugs.): in exaltierter od. leicht verrückter Weise überspannt: eine -e Person; sie ist ziemlich, ein bisschen ü.
überkandidelt  

aufgeregt, überkandidelt (umgangssprachlich), überspannt, exaltiert, exzentrisch
[aufgeregt, überspannt, exaltiert, exzentrisch]
überkandidelt  

adj.
'ü·ber·kan·di·delt <Adj.> überspannt, ein bisschen verrückt [zu nddt. kandidel „vergnügt, munter, angeheitert“ <lat. candidus „heiter“]
['über·kan·di·delt,]
[überkandidelter, überkandidelte, überkandideltes, überkandidelten, überkandideltem]