[ - Collapse All ]
überleben  

über|le|ben <sw. V.; hat> [mhd. überleben]:

1.etw. (Schweres, Gefahrvolles) lebend überstehen: eine Katastrophe, einen Unfall, den Krieg ü.; der Patient wird die Nacht nicht ü.; das überleb ich nicht! (emotional; das ist mehr, als ich vertragen kann!); du wirst es schon, wirst es wohl ü.! (oft iron.; Ausdruck der Beschwichtigung); <auch o. Akk.-Obj.:> in Gefangenschaft ü.; die kräftigsten Organismen überleben; das Theaterstück überlebte die Premiere nur um ein halbes Jahr; <subst.:> die Firma kämpft ums Überleben; dem Verein geht es nur ums Überleben (Sport; um den Erhalt der Spielklasse).


2.über jmds. Tod hinaus leben: sie sollte ihren Mann [um fünf Jahre] ü.; seine Lehre überlebte ihn nicht lange.


3.<ü. + sich> nicht mehr in die gegenwärtige Zeit passen; veraltet sein: diese Mode wird sich bald ü.; diese Ansichten hatten sich nach kurzer Zeit überlebt; überlebte Vorstellungen.
überleben  


1. am Leben bleiben, [lebend] überstehen.

2. sich behaupten, bleiben, sich erhalten, fortbestehen, fortdauern, fortleben, sich halten, überdauern, überstehen, von Dauer sein, weiterbestehen, weiterleben, weiterwirken; (geh.): fortwirken; (ugs.): vorhalten.

[überleben]
[überlebe, überlebst, überlebt, überlebte, überlebtest, überlebten, überlebtet, überlebest, überlebet, überleb, überlebend, ueberleben]
überleben  

über|le|ben <sw. V.; hat> [mhd. überleben]:

1.etw. (Schweres, Gefahrvolles) lebend überstehen: eine Katastrophe, einen Unfall, den Krieg ü.; der Patient wird die Nacht nicht ü.; das überleb ich nicht! (emotional; das ist mehr, als ich vertragen kann!); du wirst es schon, wirst es wohl ü.! (oft iron.; Ausdruck der Beschwichtigung); <auch o. Akk.-Obj.:> in Gefangenschaft ü.; die kräftigsten Organismen überleben; das Theaterstück überlebte die Premiere nur um ein halbes Jahr; <subst.:> die Firma kämpft ums Überleben; dem Verein geht es nur ums Überleben (Sport; um den Erhalt der Spielklasse).


2.über jmds. Tod hinaus leben: sie sollte ihren Mann [um fünf Jahre] ü.; seine Lehre überlebte ihn nicht lange.


3.<ü. + sich> nicht mehr in die gegenwärtige Zeit passen; veraltet sein: diese Mode wird sich bald ü.; diese Ansichten hatten sich nach kurzer Zeit überlebt; überlebte Vorstellungen.
überleben  

[sw. V.; hat] [mhd. überleben]: 1. etw. (Schweres, Gefahrvolles) lebend überstehen: eine Katastrophe, einen Unfall, den Krieg ü.; der Patient wird die Nacht nicht ü.; das überleb ich nicht! (emotional; das ist mehr, als ich vertragen kann!); du wirst es schon, wirst es wohl ü.! (oft iron.; Ausdruck der Beschwichtigung); [auch o. Akk.-Obj.:] in Gefangenschaft ü.; die kräftigsten Organismen überleben; Ü das Theaterstück überlebte die Premiere nur um ein halbes Jahr; [subst.:] die Firma kämpft ums Überleben; dem Verein geht es nur ums Überleben (Sport; um den Erhalt der Spielklasse). 2. über jmds. Tod hinaus leben: sie sollte ihren Mann [um fünf Jahre] ü.; Ü seine Lehre überlebte ihn nicht lange. 3. [ü. + sich] nicht mehr in die gegenwärtige Zeit passen; veraltet sein: diese Mode wird sich bald ü.; diese Ansichten hatten sich nach kurzer Zeit überlebt; überlebte Vorstellungen.
überleben  

überleben, überstehen, durchstehen
[überstehen, durchstehen]
überleben  

v.
ü·ber'le·ben <V.; hat>
1 <V.i.> weiterleben (nach dem Tod eines anderen od. anderer); der überlebende Teil <Rechtsw.> der nach dem Tod des Ehepartners noch lebende Partner;
2 <V.t.> etwas ~ lebend aus etwas (Gefahr) hervorgehen, etwas lebend überstehen; jmdn. ~ länger leben als jmd.; das überlebe ich nicht! <fig.; umg.> das kann ich nicht ertragen; du wirst's wohl ~! <fig.; umg.> du wirst es wohl ertragen, aushalten können (denn so schlimm ist es nicht)!; er hat seine ganze Familie überlebt; er hat den Krieg überlebt; der Kranke wird die Nacht wohl nicht mehr ~; ein Unglück, eine Naturkatastrophe ~
3 <V. refl.> sich ~ veralten, außer Gebrauch kommen (weil nicht mehr zweckmäßig); diese Anschauung, Mode, Sitte hat sich überlebt
[über'le·ben,]
[überlebe, überlebst, überlebt, überleben, überlebte, überlebtest, überlebten, überlebtet, überlebest, überlebet, überleb, überlebt, überlebend]