[ - Collapse All ]
übermüden  

über|mü|den <sw. V.; hat>: übermäßig ermüden, müde machen: wir dürfen die Kinder nicht ü.; <meist im 2. Part.:> ich war total übermüdet; völlig übermüdete Flüchtlinge.
übermüden  

über|mü|den
übermüden  

über|mü|den <sw. V.; hat>: übermäßig ermüden, müde machen: wir dürfen die Kinder nicht ü.; <meist im 2. Part.:> ich war total übermüdet; völlig übermüdete Flüchtlinge.
übermüden  

[sw. V.; hat]: übermäßig ermüden, müde machen: wir dürfen die Kinder nicht ü.; [meist im 2. Part.:] ich war total übermüdet; völlig übermüdete Flüchtlinge.
übermüden  

v.
ü·ber'mü·den <V.t.; hat> zu müde machen; <meist im Pass.> übermüdet sein durch zu wenig Schlaf sehr müde, sehr erschöpft sein;
[über'mü·den,]
[übermüde, übermüdest, übermüdet, übermüden, übermüdete, übermüdetest, übermüdeten, übermüdetet, übermüd, übermüdet, übermüdend]