[ - Collapse All ]
übermitteln  

über|mịt|teln <sw. V.; hat>: (mithilfe von etw.) zukommen, an jmdn. gelangen lassen; (als Mittler) überbringen: jmdm. [seine] Grüße ü.; jmdm. eine Nachricht, einen Text, Glückwünsche [telefonisch] ü.
übermitteln  

ausrichten, bestellen, bringen, mitteilen, schicken, senden, weitergeben, weiterleiten, zuleiten, zuschicken, zusenden; (geh.): entbieten, kundtun, überbringen, verkünden, verkündigen, zukommen lassen; (bildungsspr.): kommunizieren.
[übermitteln]
[übermittle, übermittele, übermittelst, übermittelt, übermittelte, übermitteltest, übermittelten, übermitteltet, übermittelnd, uebermitteln]
übermitteln  

über|mịt|teln <sw. V.; hat>: (mithilfe von etw.) zukommen, an jmdn. gelangen lassen; (als Mittler) überbringen: jmdm. [seine] Grüße ü.; jmdm. eine Nachricht, einen Text, Glückwünsche [telefonisch] ü.
übermitteln  

[sw. V.; hat]: (mithilfe von etw.) zukommen, an jmdn. gelangen lassen; (als Mittler) überbringen: jmdm. [seine] Grüße ü.; jmdm. eine Nachricht, einen Text, Glückwünsche [telefonisch] ü.
übermitteln  

übermitteln, übertragen, leiten, routen, senden
[übertragen, leiten, routen, senden]
übermitteln  

v.
ü·ber'mit·teln <V.t.; hat> mitteilen, ausrichten; überbringen, überreichen, schicken (Botschaft, Grüße, Nachricht); ein Telegramm ~
[über'mit·teln,]
[übermittle, übermittele, übermittelst, übermittelt, übermitteln, übermittelte, übermitteltest, übermittelten, übermitteltet, übermittelt, übermittelnd]