[ - Collapse All ]
überraschend  

über|rạ|schend <Adj.>: jmdn. unvorbereitet treffend od. in Erstaunen setzend: ein -er Angriff, Vorstoß; ein -er Erfolg, Wahlsieg; diese Wendung war für mich ü.; das Angebot kam [völlig] ü.; das ging ja ü. schnell.
überraschend  

über|rạ|schend
überraschend  

auf einmal, mit einem Mal, plötzlich, schlagartig, über Nacht, unangekündigt, unerwartet, unverhofft, unvermittelt, unvermutet, unversehens, unvorhergesehen, zufällig; (schweiz.): brüsk; (geh.): jäh[lings]; (bildungsspr.): ex abrupto; (ugs.): aus heiterem Himmel, Hals über Kopf, Knall auf Fall; mir nichts, dir nichts; mit einem Schlag, von jetzt auf nachher; (verstärkend): urplötzlich.
[überraschend]
[überraschender, überraschende, überraschendes, überraschenden, überraschendem, überraschenderer, überraschendere, überraschenderes, überraschenderen, überraschenderem, überraschendster, überraschendste, überraschendstes, überraschendsten, überraschendstem, ueberraschend]
überraschend  

über|rạ|schend <Adj.>: jmdn. unvorbereitet treffend od. in Erstaunen setzend: ein -er Angriff, Vorstoß; ein -er Erfolg, Wahlsieg; diese Wendung war für mich ü.; das Angebot kam [völlig] ü.; das ging ja ü. schnell.
überraschend  

Adj.: jmdn. unvorbereitet treffend od. in Erstaunen setzend: ein -er Angriff, Vorstoß; ein -er Erfolg, Wahlsieg; diese Wendung war für mich ü.; das Angebot kam [völlig] ü.; das ging ja ü. schnell.
überraschend  

überraschend, erstaunlich, frappierend, stupend, verblüffend, verwunderlich
[erstaunlich, frappierend, stupend, verblüffend, verwunderlich]
überraschend  

adj.
unerwartet, erstaunlich
[überraschend]
[überraschender, überraschende, überraschendes, überraschenden, überraschendem, überraschenderer, überraschendere, überraschenderes, überraschenderen, überraschenderem, überraschendster, überraschendste, überraschendstes, überraschendsten, überraschendstem]