[ - Collapse All ]
überreizen  

über|rei|zen <sw. V.; hat>:

1. durch zu starke od. viele Reize, (1), zu große Belastung übermäßig erregen, angreifen: die Nerven ü.; <meist im 2. Part.:> in überreiztem Zustand; sie war überreizt.


2.(Kartenspiel, bes. Skat) a)<ü. + sich> höher reizen, (4), als es die Werte, die sich aus den eigenen Karten ergeben, zulassen: ich habe mich [bei diesem Spiel] überreizt;

b)sich in Bezug auf eine bestimmte Spielkarte überreizen (a) : er hat seine Karte überreizt.

überreizen  

über|rei|zen <sw. V.; hat>:

1. durch zu starke od. viele Reize, (1)zu große Belastung übermäßig erregen, angreifen: die Nerven ü.; <meist im 2. Part.:> in überreiztem Zustand; sie war überreizt.


2.(Kartenspiel, bes. Skat)
a)<ü. + sich> höher reizen, (4)als es die Werte, die sich aus den eigenen Karten ergeben, zulassen: ich habe mich [bei diesem Spiel] überreizt;

b)sich in Bezug auf eine bestimmte Spielkarte überreizen (a): er hat seine Karte überreizt.

überreizen  

[sw. V.; hat]: 1. durch zu starke od. viele Reize (1), zu große Belastung übermäßig erregen, angreifen: die Nerven ü.; [meist im 2. Part.:] in überreiztem Zustand; sie war überreizt. 2. (Kartenspiel, bes. Skat) a) [ü.+ sich] höher reizen (4), als es die Werte, die sich aus den eigenen Karten ergeben, zulassen: ich habe mich [bei diesem Spiel] überreizt; b) sich in Bezug auf eine bestimmte Spielkarte überreizen (a): er hat seine Karte überreizt.
überreizen  

v.
ü·ber'rei·zen <V.t.; hat> zu stark reizen; zu stark anregen <meist im Part. Perf.>; er ist überreizt zu nervös, zu stark erregt; meine Nerven sind überreizt
[über'rei·zen,]
[überreize, überreizt, überreizen, überreizte, überreiztest, überreizten, überreiztet, überreizest, überreizet, überreiz, überreizt, überreizend]