[ - Collapse All ]
überschäumen  

über|schäu|men <sw. V.; ist>:
a) schäumend über den Rand eines Gefäßes fließen: das Bier schäumt über;

b)den Inhalt überschäumen lassen: er goss das Glas so voll, dass es überschäumte; vor Temperament [geradezu] ü.; eine überschäumende (unbändige) Freude.
überschäumen  

1überlaufen (1).
[überschäumen]
[schäume über, schäumst über, schäumt über, schäumen über, schäumte über, schäumtest über, schäumten über, schäumtet über, schäumest über, schäumet über, schäum über, übergeschäumt, überschäumend, überzuschäumen]
überschäumen  

über|schäu|men <sw. V.; ist>:
a) schäumend über den Rand eines Gefäßes fließen: das Bier schäumt über;

b)den Inhalt überschäumen lassen: er goss das Glas so voll, dass es überschäumte; vor Temperament [geradezu] ü.; eine überschäumende (unbändige) Freude.
überschäumen  

[sw. V.; ist]: a) schäumend über den Rand eines Gefäßes fließen: das Bier schäumt über; b) den Inhalt überschäumen lassen: er goss das Glas so voll, dass es überschäumte; Ü vor Temperament [geradezu] ü.; eine überschäumende (unbändige) Freude.
überschäumen  

überschäumen, übersprudeln
[übersprudeln]
überschäumen  

v.
'ü·ber|schäu·men <V.i.; ist> über den Rand des Gefäßes schäumen; die Milch schäumt über kocht über; der Sekt schäumt über; er schäumte über von Geist und Witz <fig.> ~de Fröhlichkeit <fig.> laute, herzhafte, ausgelassene F.; ~de Kraft <fig.> ~des Temperament feuriges, sprühendes T.;
['über|schäu·men,]
[schäume über, schäumst über, schäumt über, schäumen über, schäumte über, schäumtest über, schäumten über, schäumtet über, schäumest über, schäumet über, schäum über, übergeschäumt, überschäumend, überzuschäumen]