[ - Collapse All ]
überschreien  

über|schrei|en <st. V.; hat>:

1. durch Schreien übertönen: einen Redner ü.


2.<ü. + sich> so laut schreien, dass einem [fast] die Stimme versagt: sich im, vor Zorn ü.
überschreien  

über|schrei|en <st. V.; hat>:

1. durch Schreien übertönen: einen Redner ü.


2.<ü. + sich> so laut schreien, dass einem [fast] die Stimme versagt: sich im, vor Zorn ü.
überschreien  

[st. V.; hat]: 1. durch Schreien übertönen: einen Redner ü. 2. [ü. + sich] so laut schreien, dass einem [fast] die Stimme versagt: sich im, vor Zorn ü.
überschreien  

v.
ü·ber'schrei·en <V. 227; hat>
1 <V.t.> jmdn. ~ lauter schreien als der andere, ihn durch Schreien zum Schweigen bringen; den Lärm ~ lauter schreien, als der Lärm tönt;
2 <V. refl.> sich ~ so laut schreien, dass die Stimme versagt, sich heiser schreien;
[über'schrei·en,]
[schreie über, schreist über, schreit über, schreien über, schrie über, schriest über, schrieen über, schrien über, schriet über, schreiest über, schreiet über, schriee über, schrieest über, schrieet über, schrei über, geschrieen, geschrien, überschreiend, überzuschreien]