[ - Collapse All ]
überschwappen  

über|schwap|pen <sw. V.; ist> (ugs.):
a) über den Rand des Gefäßes schwappen: pass auf, dass nichts überschwappt!;

b)mit etw. so angefüllt sein, dass der Inhalt überschwappt (a): der Eimer schwappte über.
überschwappen  

überströmen.
[überschwappen]
überschwappen  

über|schwap|pen <sw. V.; ist> (ugs.):
a) über den Rand des Gefäßes schwappen: pass auf, dass nichts überschwappt!;

b)mit etw. so angefüllt sein, dass der Inhalt überschwappt (a): der Eimer schwappte über.
überschwappen  

[sw. V.; ist] (ugs.): a) über den Rand des Gefäßes schwappen: pass auf, dass nichts überschwappt!; b) mit etw. so angefüllt sein, dass der Inhalt überschwappt (a): der Eimer schwappte über.
überschwappen  

v.
'ü·ber|schwap·pen <V.i.; ist; umg.> über den Rand (des Gefäßes) schwappen
['über|schwap·pen,]
[schwappe über, schwappst über, schwappt über, schwappen über, schwappte über, schwapptest über, schwappten über, schwapptet über, schwappest über, schwappet über, schwapp über, übergeschwappt, überschwappend]