[ - Collapse All ]
überschwemmen  

über|schwẹm|men <sw. V.; hat>:

1. über etw. strömen u. es unter Wasser setzen: der Fluss hat den Weg überschwemmt; das Land wurde von Touristen überschwemmt.


2.in überreichlichem Maß mit etw. versehen: der Markt wurde mit billigen Produkten überschwemmt; mit Informationen überschwemmt werden.
überschwemmen  

über|schwẹm|men
überschwemmen  


1. überfluten, überspülen, überströmen, übertreten, unter Wasser setzen; (geh.): überfließen; (veraltet): exundieren.

2. überschütten.

[überschwemmen]
[überschwemme, überschwemmst, überschwemmt, überschwemmte, überschwemmtest, überschwemmten, überschwemmtet, überschwemmest, überschwemmet, überschwemm, überschwemmend, ueberschwemmen]
überschwemmen  

über|schwẹm|men <sw. V.; hat>:

1. über etw. strömen u. es unter Wasser setzen: der Fluss hat den Weg überschwemmt; das Land wurde von Touristen überschwemmt.


2.in überreichlichem Maß mit etw. versehen: der Markt wurde mit billigen Produkten überschwemmt; mit Informationen überschwemmt werden.
überschwemmen  

[sw. V.; hat]: 1. über etw. strömen u. es unter Wasser setzen: der Fluss hat den Weg überschwemmt; Ü das Land wurde von Touristen überschwemmt. 2. in überreichlichem Maß mit etw. versehen: der Markt wurde mit billigen Produkten überschwemmt; mit Informationen überschwemmt werden.
überschwemmen  

v.
ü·ber'schwem·men <V.t.; hat> überfluten, unter Wasser setzen; der Fluss trat über die Ufer und überschwemmte die Wiesen, Äcker; das Lager wurde mit fehlerhaften Waren überschwemmt <fig.> fehlerhafte W. wurden in riesigen Mengen wieder zurückgeschickt;
[über'schwem·men,]
[überschwemme, überschwemmst, überschwemmt, überschwemmen, überschwemmte, überschwemmtest, überschwemmten, überschwemmtet, überschwemmest, überschwemmet, überschwemm, überschwemmt, überschwemmend]