[ - Collapse All ]
übersetzen  

1über|set|zen <sw. V.> [1 a: mhd. übersetzen, ahd. ubarsezzen]:

1.a)von einem Ufer ans andere befördern <hat>: der Fährmann hat uns ans andere Ufer, auf die Insel übergesetzt;

b)von einem Ufer ans andere fahren <hat/ist>: die Truppen setzten zum anderen Ufer, ans/aufs Festland über.



2.über etw. (z. B. den Fuß, Finger) hinwegführen <hat>: bei diesem Tanz muss der Fuß übergesetzt werden; <subst.:> das Übersetzen üben (Musik; beim Klavierspielen mit einem Finger über den Daumen greifen).


2über|sẹt|zen <sw. V.; hat> [17. Jh., wohl nach lat. traducere, transferre]:

1.(schriftlich od. mündlich) in einer anderen Sprache [wortgetreu] wiedergeben: einen Text wörtlich, Wort für Wort, frei, sinngemäß ü.; bei einem Interview [die Antworten aus dem/vom Englischen ins Deutsche] ü.; kannst du mir diesen Brief ü.?; der Roman ist in viele Sprachen übersetzt worden.


2.(eine Sache in eine andere) umwandeln: Geräusche in Musik ü.
übersetzen  

über|set|zen (ans andere Ufer bringen od. gelangen); wir setzen über; er hat den Wanderer übergesetzt
übersetzen  

ans andere Ufer fahren, hinüberfahren, überqueren.
[1übersetzen]
[übersetze, übersetzt, übersetzte, übersetztest, übersetzten, übersetztet, übersetzest, übersetzet, übersetz, übersetzend, uebersetzen]

als Dolmetscher/Dolmetscherin tätig sein, dolmetschen, übertragen; (ugs.): den Dolmetscher/die Dolmetscherin spielen; (veraltend): verdeutschen.
[2übersetzen]
[übersetze, übersetzt, übersetzte, übersetztest, übersetzten, übersetztet, übersetzest, übersetzet, übersetz, übersetzend, uebersetzen]
übersetzen  

1über|set|zen <sw. V.> [1 a: mhd. übersetzen, ahd. ubarsezzen]:

1.
a)von einem Ufer ans andere befördern <hat>: der Fährmann hat uns ans andere Ufer, auf die Insel übergesetzt;

b)von einem Ufer ans andere fahren <hat/ist>: die Truppen setzten zum anderen Ufer, ans/aufs Festland über.



2.über etw. (z. B. den Fuß, Finger) hinwegführen <hat>: bei diesem Tanz muss der Fuß übergesetzt werden; <subst.:> das Übersetzen üben (Musik; beim Klavierspielen mit einem Finger über den Daumen greifen).


2über|sẹt|zen <sw. V.; hat> [17. Jh., wohl nach lat. traducere, transferre]:

1.(schriftlich od. mündlich) in einer anderen Sprache [wortgetreu] wiedergeben: einen Text wörtlich, Wort für Wort, frei, sinngemäß ü.; bei einem Interview [die Antworten aus dem/vom Englischen ins Deutsche] ü.; kannst du mir diesen Brief ü.?; der Roman ist in viele Sprachen übersetzt worden.


2.(eine Sache in eine andere) umwandeln: Geräusche in Musik ü.
übersetzen  

[sw. V.; hat] [17.Jh., wohl nach lat. traducere, transferre]: 1. (schriftlich od. mündlich) in einer anderen Sprache [wortgetreu] wiedergeben: einen Text wörtlich, Wort für Wort, frei, sinngemäß ü.; bei einem Interview [die Antworten aus dem/vom Englischen ins Deutsche] ü.; kannst du mir diesen Brief ü.?; der Roman ist in viele Sprachen übersetzt worden. 2. (eine Sache in eine andere) umwandeln: Geräusche in Musik ü.
übersetzen  

v.
'ü·ber|set·zen
1 <V.i.; ist> von einem Ufer zum anderen fahren
2 <V.i.; hat; Mus.; auf Tasteninstrumenten> einen Finger über den anderen setzen; <Mus.; auf Saiteninstrumenten> mit dem ersten Finger anstatt mit dem zweiten oder dritten Finger greifen
2 <V.t.; hat> mit dem Boot, der Fähre ans andere Ufer bringen; sich vom Fährmann ~ lassen
['über|set·zen,]
[übersetze, übersetzt, übersetzen, übersetzte, übersetztest, übersetzten, übersetztet, übersetzest, übersetzet, übersetz, übersetzt, übersetzend]

v.
ü·ber'set·zen <V.t.; hat> in eine andere Sprache übertragen; einen Satz, Text wörtlich, sinngemäß ~; ein Buch aus dem Englischen ~; einen Text, ein Buch ins Deutsche, Englische ~; das Buch wurde in mehrere Sprachen übersetzt
[über'set·zen,]
[übersetze, übersetzt, übersetzen, übersetzte, übersetztest, übersetzten, übersetztet, übersetzest, übersetzet, übersetz, übersetzt, übersetzend]