[ - Collapse All ]
überspülen  

über|spü|len <sw. V.; hat>: über etw. hinwegfließen, sich über etw. ergießen: die Wellen überspülen den Strand; der Fluss hat die Uferstraße überspült.
überspülen  

über|spü|len <sw. V.; hat>: über etw. hinwegfließen, sich über etw. ergießen: die Wellen überspülen den Strand; der Fluss hat die Uferstraße überspült.
überspülen  

[sw. V.; hat]: über etw. hinwegfließen, sich über etw. ergießen: die Wellen überspülen den Strand; der Fluss hat die Uferstraße überspült.
überspülen  

v.
ü·ber'spü·len <V.t.; hat> über die Oberfläche (von etwas) spülen, in Wellen unter Wasser setzen; jmdn. mit (kaltem, warmem) Wasser ~; die Felsen, Steine am Strand werden von den Wellen, vom Wasser überspült
[über'spü·len,]
[spüle über, spülst über, spült über, spülen über, spülte über, spültest über, spülten über, spültet über, spülest über, spület über, spül über, überspült, überspülend, überzuspülen]