[ - Collapse All ]
überströmen  

1über|strö|men <sw. V.; ist> (geh.):

1.a) über den Rand (eines Gefäßes) strömen: das Wasser ist übergeströmt; überströmende (sehr große) Herzlichkeit, Dankbarkeit;

b)1überlaufen (1 b) : vor Seligkeit, Glück ü.



2.auf jmdn. übergehen: seine gute Laune ist auf alle übergeströmt.


2über|strö|men <sw. V.; hat>: über eine Fläche strömen u. sich darauf ausbreiten: der Fluss überströmte die Wiesen; sein Körper war von Schweiß, Blut überströmt; Tränen überströmten ihr Gesicht.
überströmen  


1. auslaufen, sich ergießen, [hinaus]schwappen, überborden, über die Ufer treten, überfluten, überlaufen, überquellen, überschäumen, übersprudeln, überwallen; (geh.): überfließen, übergehen; (ugs.): überschwappen; (südd.): schwadern, schwatteln; (landsch.): schwippen.

2. an Boden gewinnen, sich ausbreiten, sich ausweiten, beeinflussen, sich fortpflanzen, mitreißen, überspringen, sich übertragen, sich verbreiten.

[überströmen]
[überströme, überströmst, überströmt, überströmte, überströmtest, überströmten, überströmtet, überströmest, überströmet, überström, überströmend, ueberstroemen]
überströmen  

1über|strö|men <sw. V.; ist> (geh.):

1.
a) über den Rand (eines Gefäßes) strömen: das Wasser ist übergeströmt; überströmende (sehr große) Herzlichkeit, Dankbarkeit;

b)1überlaufen (1 b): vor Seligkeit, Glück ü.



2.auf jmdn. übergehen: seine gute Laune ist auf alle übergeströmt.


2über|strö|men <sw. V.; hat>: über eine Fläche strömen u. sich darauf ausbreiten: der Fluss überströmte die Wiesen; sein Körper war von Schweiß, Blut überströmt; Tränen überströmten ihr Gesicht.
überströmen  

[sw. V.; hat]: über eine Fläche strömen u. sich darauf ausbreiten: der Fluss überströmte die Wiesen; Tränen überströmten ihr Gesicht; sein Körper war von Schweiß, Blut überströmt.
überströmen  

v.
'ü·ber|strö·men <V.i.; ist> über die Ufer treten (Fluss); über den Rand strömen (Flüssigkeit); von Dankesbezeigungen ~ <fig.> überschwänglich seinen Dank aussprechen; ~de Freude große, deutlich ausgedrückte Freude;
['über|strö·men,]
[überströme, überströmst, überströmt, überströmen, überströmte, überströmtest, überströmten, überströmtet, überströmest, überströmet, überström, überströmt, überströmend]