[ - Collapse All ]
überstrapazieren  

über|stra|pa|zie|ren <sw. V.; hat>: allzu sehr strapazieren: den Wagen, den Motor ü.; das überstrapazierte Herz; ein Argument, jmds. Geduld ü.
überstrapazieren  

über|stra|pa|zie|ren <sw. V.; hat>: allzu sehr strapazieren: den Wagen, den Motor ü.; das überstrapazierte Herz; ein Argument, jmds. Geduld ü.
überstrapazieren  

[sw. V.; hat]: allzu sehr strapazieren: den Wagen, den Motor ü.; das überstrapazierte Herz; Ü ein Argument, jmds. Geduld ü.
überstrapazieren  

überanstrengen, überstrapazieren, mit Arbeit überlasten
[überanstrengen, mit Arbeit überlasten]
überstrapazieren  

v.
'ü·ber·stra·pa·zie·ren <V.t.; hat; meist fig.> zu sehr strapazieren; ich möchte seine Geduld nicht ~
['über·stra·pa·zie·ren,]
[überstrapaziere, überstrapazierst, überstrapaziert, überstrapazieren, überstrapazierte, überstrapaziertest, überstrapazierten, überstrapaziertet, überstrapazierest, überstrapazieret, überstrapazier, überstrapaziert, überstrapazierend]