[ - Collapse All ]
übertragbar  

über|trag|bar <Adj.>:

1. sich 1übertragen (4) lassend: diese Methode ist [nicht ohne Weiteres] auf andere Gebiete ü.


2.sich, ohne seine Gültigkeit zu verlieren, vom Inhaber an jmdn. anderes weitergeben lassend: eine -e Zeitkarte; dieser Ausweis ist nicht ü.


3.sich [in einer bestimmten Weise] 1übertragen (6 a) lassend; infektiös, ansteckend: eine [durch Tröpfcheninfektion] -e Krankheit; die Viren sind auch auf den Menschen ü.


4.sich 1übertragen (1 c) lassend.
übertragbar  

über|trag|bar
übertragbar  


1. allgemeingültig, anwendbar, brauchbar, umsetzbar, verallgemeinerbar, vergleichbar.

2. (Bankw.): begebbar; (Rechtsspr.): abtretbar, zessibel.

3. a) ansteckend; (Med.): infektiös, kontagiös, morbiphor, virulent.

b) erblich; (Biol., Med.): vererbbar.

[übertragbar]
[übertragbarer, übertragbare, übertragbares, übertragbaren, übertragbarem, übertragbarerer, übertragbarere, übertragbareres, übertragbareren, übertragbarerem, übertragbarster, übertragbarste, übertragbarstes, übertragbarsten, übertragbarstem, uebertragbar]
übertragbar  

über|trag|bar <Adj.>:

1. sich 1übertragen (4) lassend: diese Methode ist [nicht ohne Weiteres] auf andere Gebiete ü.


2.sich, ohne seine Gültigkeit zu verlieren, vom Inhaber an jmdn. anderes weitergeben lassend: eine -e Zeitkarte; dieser Ausweis ist nicht ü.


3.sich [in einer bestimmten Weise] 1übertragen (6 a) lassend; infektiös, ansteckend: eine [durch Tröpfcheninfektion] -e Krankheit; die Viren sind auch auf den Menschen ü.


4.sich 1übertragen (1 c) lassend.
übertragbar  

Adj.: 1. sich 1übertragen (4) lassend: diese Methode ist [nicht ohne weiteres] auf andere Gebiete ü. 2. sich, ohne seine Gültigkeit zu verlieren, vom Inhaber an jmdn. anderes weitergeben lassend: eine -e Zeitkarte; dieser Ausweis ist nicht ü. 3. sich [in einer bestimmten Weise] 1übertragen (6 a) lassend; infektiös, ansteckend: eine [durch Tröpfcheninfektion] -e Krankheit; die Viren sind auch auf den Menschen ü. 4. sich 1übertragen (1 c) lassend.
übertragbar  

adj.
ü·ber'trag·bar <Adj.> so beschaffen, dass es auf andere übertragen werden kann (Krankheit), von anderen auch benutzt werden kann (Ausweis-, Eintrittskarte); diese Fahrkarte ist nicht ~
[über'trag·bar,]
[übertragbarer, übertragbare, übertragbares, übertragbaren, übertragbarem, übertragbarerer, übertragbarere, übertragbareres, übertragbareren, übertragbarerem, übertragbarster, übertragbarste, übertragbarstes, übertragbarsten, übertragbarstem]