[ - Collapse All ]
Übertragung  

Über|tra|gung, die; -, -en:

1.a)Sendung (3) direkt vom Ort des Geschehens: das Fernsehen bringt, sendet eine Ü. aus dem Konzertsaal, des Fußballspiels;

b)das 1Übertragen; (1 b);

c) (Nachrichtent., EDV) das 1Übertragen (1 c) : die Ü. der Daten erfolgt über das Internet.



2.a)Übersetzung (1) : Shakespeares Dramen in der Ü. von Schlegel und Tieck;

b)Umwandlung: die Ü. des Prosatextes in Verse.



3.Anwendung: die Ü. dieses Prinzips auf andere Bereiche.


4.<o. Pl.> a)(bes. Technik) das 1Übertragen (5 a) : die Ü. der Kraft auf die Räder;

b)das 1Übertragen (5 b) : die Ü. aller Ämter auf den Nachfolger.



5.das 1Übertragen; (6 a); Ansteckung, Infektion: die Ü. dieser Krankheit erfolgt durch Insekten.


6.(Med.) zu lange andauernde Schwangerschaft.
Übertragung  

Über|tra|gung
Übertragung  

Über|tra|gung, die; -, -en:

1.
a)Sendung (3) direkt vom Ort des Geschehens: das Fernsehen bringt, sendet eine Ü. aus dem Konzertsaal, des Fußballspiels;

b)das 1Übertragen; (1 b)

c) (Nachrichtent., EDV) das 1Übertragen (1 c): die Ü. der Daten erfolgt über das Internet.



2.
a)Übersetzung (1): Shakespeares Dramen in der Ü. von Schlegel und Tieck;

b)Umwandlung: die Ü. des Prosatextes in Verse.



3.Anwendung: die Ü. dieses Prinzips auf andere Bereiche.


4.<o. Pl.>
a)(bes. Technik) das 1Übertragen (5 a): die Ü. der Kraft auf die Räder;

b)das 1Übertragen (5 b): die Ü. aller Ämter auf den Nachfolger.



5.das 1Übertragen; (6 a)Ansteckung, Infektion: die Ü. dieser Krankheit erfolgt durch Insekten.


6.(Med.) zu lange andauernde Schwangerschaft.
Übertragung  

Austausch, Übertragung, Replizierung, Synchronisation
[Austausch, Replizierung, Synchronisation]
Übertragung  

n.
Ü·ber'tra·gung <f. 20> das Übertragen; das Übertragenwerden; Übersetzung; <Med.> Ansteckung; <Funk, TV> Sendung; ~ eines Konzertes
[Über'tra·gung,]
[Übertragungen]