If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
Übertreibung  

Über|trei|bung, die; -, -en:

1.a)das Übertreiben (a) : man kann dies ohne Ü. sagen;

b)das Übertreiben (b) .



2.a) übertreibende (a) Schilderung: er neigt zu -en;

b)Handlung, mit der man etw. übertreibt (b) : sich vor -en hüten.

Übertreibung  

Über|trei|bung
Übertreibung  


1. Jägerlatein, Overstatement, übertriebene Darstellung/Schilderung, Seemannsgarn, Übersteigerung, Übertriebenheit, Zuspitzung; (ugs. abwertend): Sprüche; (Rhet.): Superlativismus; (Sprachw., Rhet.): Hyperbel.

2. Ausschweifung, Auswüchse, Hemmungslosigkeit, Maßlosigkeit, Unersättlichkeit, Unmäßigkeit, Zügellosigkeit; (geh.): Ausschreitung, Unmaß; (bildungsspr.): Exzess.

[Übertreibung]
[Übertreibungen, Uebertreibung, Uebertreibungen]
Übertreibung  

Über|trei|bung, die; -, -en:

1.
a)das Übertreiben (a): man kann dies ohne Ü. sagen;

b)das Übertreiben (b).



2.
a) übertreibende (a) Schilderung: er neigt zu -en;

b)Handlung, mit der man etw. übertreibt (b): sich vor -en hüten.

Übertreibung  

Übertreibung, Hype, Reklamerummel
[Hype, Reklamerummel]
Übertreibung  

n.
Ü·ber'trei·bung <f. 20> das Übertreiben; übertriebene, unwahrhaftige Schilderung; Ggs Untertreibung
[Über'trei·bung,]
[Übertreibungen]