[ - Collapse All ]
übertun  

1über|tun <unr. V.; hat> (ugs.): umlegen, umhängen: tu dir lieber noch eine Jacke über.

2über|tun, sich <unr. V.; hat> (selten): sich 2übernehmen: (4): übertu dich nicht!
übertun  

über|tun, sich (landsch. für sich übernehmen); du hast dich übertan
übertun  

1über|tun <unr. V.; hat> (ugs.): umlegen, umhängen: tu dir lieber noch eine Jacke über.

2über|tun, sich <unr. V.; hat> (selten): sich 2übernehmen: (4)übertu dich nicht!
übertun  

[unr. V.; hat] (ugs.): umlegen, umhängen: tu dir lieber noch eine Jacke über.
übertun  

v.
'ü·ber|tun <V.t. 267; hat; umg.> jmdm. od. sich etwas ~ umhängen, umlegen; jmdm. od. sich einen Schal ~
['über|tun,]
[tue über, tust über, tut über, tun über, tat über, tatst über, taten über, tatet über, tuest über, tuen über, tuet über, täte über, tätest über, täte, täten über, tätet über, tu über, übergetan, übertuend, überzutun]

v.
ü·ber'tun <V.refl. 267; hat; umg.> sich ~ sich überanstrengen;
[über'tun,]
[tue über, tust über, tut über, tun über, tat über, tatst über, taten über, tatet über, tuest über, tuen über, tuet über, täte über, tätest über, täte, täten über, tätet über, tu über, übergetan, übertuend, überzutun]