[ - Collapse All ]
-freudig  

-freu|dig:

1.drückt in Bildungen mit Verben (Verbstämmen) aus, dass die beschriebene Person gern und häufig etw. macht: diskutier-, reisefreudig.


2.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass die beschriebene Person schnell, gern bereit ist zu etw.: entscheidungs-, reformfreudig.


3.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass die beschriebene Person Freude an etw. hat, zeigt: publicity-, showfreudig.


4.drückt in Bildungen mit Verben (Verbstämmen) aus, dass die beschriebene Sache etw. gut und leicht tut, zu etw. neigt: reiß-, rieselfreudig.

[freudig]
-freudig  

-freu|dig:

1.drückt in Bildungen mit Verben (Verbstämmen) aus, dass die beschriebene Person gern und häufig etw. macht: diskutier-, reisefreudig.


2.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass die beschriebene Person schnell, gern bereit ist zu etw.: entscheidungs-, reformfreudig.


3.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass die beschriebene Person Freude an etw. hat, zeigt: publicity-, showfreudig.


4.drückt in Bildungen mit Verben (Verbstämmen) aus, dass die beschriebene Sache etw. gut und leicht tut, zu etw. neigt: reiß-, rieselfreudig.

[freudig]