[ - Collapse All ]
-klau,  

der; -s, -e u. -s [zu klauen] (ugs. scherzh.): 1. bezeichnet in Bildungen mit Substantiven ein (gedachtes) Wesen, das etw. in größerem Umfang entwendet, verschwendet, vergeudet: Bücher-, Werkzeugklau. 2. [o.Pl.] bezeichnet in Bildungen mit Substantiven ein Handeln, das im Stehlen, Entwenden von etw. besteht: Devisen-, Mofaklau.