[ - Collapse All ]
-nah  

-nah:

1.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass die beschriebene Sache auf jmdn., etw. ausgerichtet ist, sich an jmdm., etw. orientiert: patienten-, verbrauchernah.


2.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass sich die beschriebene Sache in der Nähe von etw., dicht an etw. befindet: city-, front-, uninah.


3.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass die beschriebene Person oder Sache in enger Beziehung zu jmdm., etw. steht oder jmdm., etw. ähnelt: gewerkschaftsnah; SPD-nah.

[nah]
-nah  

-nah:

1.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass die beschriebene Sache auf jmdn., etw. ausgerichtet ist, sich an jmdm., etw. orientiert: patienten-, verbrauchernah.


2.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass sich die beschriebene Sache in der Nähe von etw., dicht an etw. befindet: city-, front-, uninah.


3.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass die beschriebene Person oder Sache in enger Beziehung zu jmdm., etw. steht oder jmdm., etw. ähnelt: gewerkschaftsnah; SPD-nah.

[nah]