[ - Collapse All ]
-voll  

-voll:

1.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass die beschriebene Person oder Sache [viel von] etw. hat, von etw. [stark] durchdrungen ist, dass [viel von] etw. vorhanden ist: gefahr-, geist-, schuldvoll.


2.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass die beschriebene Sache voll von jmdm., etw. ist, mit jmdm., etw. gefüllt ist: früchte-, menschen-, schätzevoll.

[voll]
-voll  

-voll:

1.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass die beschriebene Person oder Sache [viel von] etw. hat, von etw. [stark] durchdrungen ist, dass [viel von] etw. vorhanden ist: gefahr-, geist-, schuldvoll.


2.drückt in Bildungen mit Substantiven aus, dass die beschriebene Sache voll von jmdm., etw. ist, mit jmdm., etw. gefüllt ist: früchte-, menschen-, schätzevoll.

[voll]