[ - Collapse All ]
a prima vista  

a pri|ma vịs|ta [- - v...] <it.; »auf den ersten Blick«>:

1.ohne vorherige Kenntnis, unvorbereitet.


2.(Mus.) vom Blatt, d. h. ohne vorhergehende Probe bzw. Kenntnis der Noten, singen od. spielen; vgl. a vista
a prima vista  

a pri|ma vịs|ta [ital. = auf den ersten Blick, aus 2↑ a , prima (↑ prima ) u. vista = das Sehen, zu: vedere < lat. videre="sehen] (bildungsspr.): ohne vorherige Kenntnis; unvorbereitet: a p. v. etwas schwer beurteilen können.
a prima vista  

a pri|ma vịs|ta <ital.> (ohne vorherige Kenntnis)
a prima vista  

a pri|ma vịs|ta [ital. = auf den ersten Blick, aus 2↑ a, prima (↑ prima) u. vista = das Sehen, zu: vedere < lat. videre="sehen] (bildungsspr.): ohne vorherige Kenntnis; unvorbereitet: a p. v. etwas schwer beurteilen können.
a prima vista  

[ital. = auf den ersten Blick, aus 2a, prima (prima) u. vista = das Sehen, zu: vedere [ lat. videre = sehen] (bildungsspr.): ohne vorherige Kenntnis; unvorbereitet: ap.v. etwas schwer beurteilen können.
a prima vista  

a prima vista (ital.), auf den ersten Blick, prima facie (lat.), zunächst einmal
[auf den ersten Blick, prima facie, zunächst einmal]
a prima vista  

a 'pri·ma vis·ta <[- 'vis-] Mus.> etwas ~ spielen etwas vom Blatt, ohne vorheriges Üben spielen; [ital., „auf den ersten Anblick“]
[a 'pri·ma vi·sta,]
[/a /prima /vista]