[ - Collapse All ]
abbeißen  

ạb|bei|ßen <st. V.; hat>: (ein Stück von etw.) mit den Zähnen abtrennen: einen Bissen vom Brot a.; jmdn. von etw. a. lassen; ihm wurde von einem Hund ein Ohr abgebissen; du hast dir wieder einen Fingernagel abgebissen;

*einen a. (landsch., bes. nordd.; ein Glas eines alkoholischen Getränks trinken; eigtl. = ein Glas abtrinken).
abbeißen  

ạb|bei|ßen
abbeißen  

ạb|bei|ßen <st. V.; hat>: (ein Stück von etw.) mit den Zähnen abtrennen: einen Bissen vom Brot a.; jmdn. von etw. a. lassen; ihm wurde von einem Hund ein Ohr abgebissen; du hast dir wieder einen Fingernagel abgebissen;

*einen a. (landsch., bes. nordd.; ein Glas eines alkoholischen Getränks trinken; eigtl. = ein Glas abtrinken).
abbeißen  

[st.V.; hat]: (ein Stück von etw.) mit den Zähnen abtrennen: einen Bissen vom Brot a.; jmdn. von etw. a. lassen; ihm wurde von einem Hund ein Ohr abgebissen; du hast dir wieder einen Fingernagel abgebissen; *einen a. (landsch., bes. nordd.; ein Glas eines alkoholischen Getränks trinken; eigtl. = ein Glas abtrinken).
abbeißen  

v.
<V.t. 105; hat> durch Beißen abtrennen; er biß/ biss ein Stück Brot ab; sich lieber die Zunge ~, als etwas zu sagen, zu verraten <fig.>
['ab|bei·ßen]
[beiße ab, beißt ab, beißen ab, biss ab, biß ab, bissest ab, bisst ab, bißt ab, bissen ab, beißest ab, beißet ab, bisse ab, bisset ab, beiß ab, abgebissen, abgebißen, abbeißend, abzubeißen]