[ - Collapse All ]
abbekommen  

ạb|be|kom|men <st. V.; hat>:

1. sein Teil von etw. bekommen: [die Hälfte von] etw. a.; nichts von dem Erbe a.


2.a)der Einwirkung von etw. (Positivem) unterliegen: nicht genug Sonne a.;

b)(einen Schaden) davontragen, (etw. Nachteiliges) hinnehmen müssen: der Wagen hat nichts abbekommen (ist nicht beschädigt worden).



3. etw. fest Haftendes, fest Aufgeschraubtes o. Ä. lösen: die Farbe nicht von den Fingern a.; den Deckel nicht a.
abbekommen  

ạb|be|kom|men
abbekommen  


1. bekommen, erben, erhalten, zufallen, zufließen; (ugs.): abhaben, abkriegen.

2. einstecken müssen, hinnehmen müssen; (ugs.): abkriegen.

3. entfernen, lösen; (ugs.): abkriegen.

[abbekommen]
[bekomme ab, bekommst ab, bekommt ab, bekommen ab, bekam ab, bekamst ab, bekamen ab, bekamt ab, bekommest ab, bekommet ab, bekäme ab, bekämest ab, bekämen ab, bekämet ab, bekomm ab, abbekommend, abzubekommen]
abbekommen  

ạb|be|kom|men <st. V.; hat>:

1. sein Teil von etw. bekommen: [die Hälfte von] etw. a.; nichts von dem Erbe a.


2.
a)der Einwirkung von etw. (Positivem) unterliegen: nicht genug Sonne a.;

b)(einen Schaden) davontragen, (etw. Nachteiliges) hinnehmen müssen: der Wagen hat nichts abbekommen (ist nicht beschädigt worden).



3. etw. fest Haftendes, fest Aufgeschraubtes o. Ä. lösen: die Farbe nicht von den Fingern a.; den Deckel nicht a.
abbekommen  

[st.V.; hat]: 1. sein Teil von etw. bekommen: [die Hälfte von] etw. a.; nichts von dem Erbe a. 2. a) der Einwirkung von etw. (Positivem) unterliegen: nicht genug Sonne a.; b) (einen Schaden) davontragen, (etw. Nachteiliges) hinnehmen müssen: der Wagen hat nichts abbekommen (ist nicht beschädigt worden). 3. etw. fest Haftendes, fest Aufgeschraubtes o. Ä. lösen: die Farbe nicht von den Fingern a.; den Deckel nicht a.
abbekommen  

v.
<V.t. 170; hat> entfernen können; geschlagen werden; Sy abkriegen = bekommen; Prügel ~; ich bekomme die Briefmarke nicht (vom Umschlag) ab; sein(en) Teil ~ bei einer Verteilung etwas bekommen, erhalten; <fig.> bestraft werden;
['ab|be·kom·men]
[bekomme ab, bekommst ab, bekommt ab, bekommen ab, bekam ab, bekamst ab, bekamen ab, bekamt ab, bekommest ab, bekommet ab, bekäme ab, bekämest ab, bekämen ab, bekämet ab, bekomm ab, abbekommend, abzubekommen]