[ - Collapse All ]
abbestellen  

ạb|be|stel|len <sw. V.; hat>:

1. eine Bestellung, einen Auftrag zurücknehmen, widerrufen: die Zeitung, ein Hotelzimmer a.


2.eine Person, die jmd. wegen einer auszuführenden Arbeit zu sich bestellt hat, nicht kommen lassen: den Klempner a.
abbestellen  

ạb|be|stel|len
abbestellen  

ạb|be|stel|len <sw. V.; hat>:

1. eine Bestellung, einen Auftrag zurücknehmen, widerrufen: die Zeitung, ein Hotelzimmer a.


2.eine Person, die jmd. wegen einer auszuführenden Arbeit zu sich bestellt hat, nicht kommen lassen: den Klempner a.
abbestellen  

[sw.V.; hat]: 1. eine Bestellung, einen Auftrag zurücknehmen, widerrufen: die Zeitung, ein Hotelzimmer a. 2. eine Person, die jmd. wegen einer auszuführenden Arbeit zu sich bestellt hat, nicht kommen lassen: den Klempner a.
abbestellen  

abbestellen, abschaffen, annullieren, außer Kraft setzen, aufheben, ausgleichen, kündigen, stornieren, terminieren, tilgen, zurückziehen
[abschaffen, annullieren, außer Kraft setzen, aufheben, ausgleichen, kündigen, stornieren, terminieren, tilgen, zurückziehen]
abbestellen  

v.
<V.t.; hat> etwas ~ eine Bestellung rückgängig machen;
['ab|be·stel·len]
[bestelle ab, bestellst ab, bestellt ab, bestellen ab, bestellte ab, bestelltest ab, bestellten ab, bestelltet ab, bestellest ab, bestellet ab, bestell ab, abbestellt, abbestellend, abzubestellen]