[ - Collapse All ]
abbitten  

ạb|bit|ten <st. V.; hat>: jmdn. (für ein zugefügtes Unrecht) förmlich um Verzeihung bitten: ich habe ihm vieles abzubitten.
abbitten  

ạb|bit|ten
abbitten  

Abbitte leisten/tun, sich entschuldigen, um Entschuldigung bitten, um Verzeihung bitten; (veraltet): deprezieren.
[abbitten]
[bitte ab, bittest ab, bittet ab, bitten ab, bat ab, batst ab, baten ab, batet ab, bäte ab, bätest ab, bäten ab, bätet ab, bitt ab, abgebeten, abbittend, abzubitten]
abbitten  

ạb|bit|ten <st. V.; hat>: jmdn. (für ein zugefügtes Unrecht) förmlich um Verzeihung bitten: ich habe ihm vieles abzubitten.
abbitten  

[st.V.; hat]: jmdn. (für ein zugefügtes Unrecht) förmlich um Verzeihung bitten: ich habe ihm vieles abzubitten.
abbitten  

v.
<V.t. 112; hat; veraltet> jmdm. etwas ~ jmdn. wegen einer Sache um Verzeihung bitten;
['ab|bit·ten]
[bitte ab, bittest ab, bittet ab, bitten ab, bat ab, batst ab, baten ab, batet ab, bäte ab, bätest ab, bäten ab, bätet ab, bitt ab, abgebeten, abbittend, abzubitten]