[ - Collapse All ]
abblättern  

ạb|blät|tern <sw. V.>:

1. (von Pflanzen, Blüten) einzelne Blätter verlieren <ist>: die Rosen sind abgeblättert.


2.sich in Blättchen lösen u. abfallen <ist>: die Farbe, der Bewurf blättert ab.


3.(landsch.) (die Blätter) von etw. entfernen <hat>: die Rüben a.
abblättern  

ạb|blät|tern
abblättern  

abbröckeln, abfallen, abgehen, sich ablösen, abplatzen, sich abschälen, [sich] abschuppen, absplittern, abspringen, bröckeln, sich lösen.
[abblättern]
[blättere ab, blätterst ab, blättert ab, blättern ab, blätterte ab, blättertest ab, blätterten ab, blättertet ab, abgeblättert, abblätternd, abzublättern, abblaettern]
abblättern  

ạb|blät|tern <sw. V.>:

1. (von Pflanzen, Blüten) einzelne Blätter verlieren <ist>: die Rosen sind abgeblättert.


2.sich in Blättchen lösen u. abfallen <ist>: die Farbe, der Bewurf blättert ab.


3.(landsch.) (die Blätter) von etw. entfernen <hat>: die Rüben a.
abblättern  

[sw.V.]: 1. (von Pflanzen, Blüten) einzelne Blätter verlieren [ist]: die Rosen sind abgeblättert. 2. sich in Blättchen lösen u. abfallen [ist]: die Farbe, der Bewurf blättert ab. 3. (landsch.) (die Blätter) von etw. entfernen [hat]: die Rüben a.
abblättern  

abblättern, abschälen
[abschälen]
abblättern  

v.
<V.i.; ist> die Blätter verlieren (Bäume); sich in kleinen Blättchen lösen (Farbe, Mauerputz)
['ab|blät·tern]
[blättere ab, blätterst ab, blättert ab, blättern ab, blätterte ab, blättertest ab, blätterten ab, blättertet ab, abgeblättert, abblätternd, abzublättern]