[ - Collapse All ]
Abbrand  

Ạb|brand, der; -[e]s, Abbrände:

1.(selten) das Abbrennen, Verbrennen.


2.(Kerntechnik) Umwandlung der spaltbaren Atomkerne im Reaktor.


3.(Hüttenw.) a)Metallverlust durch Oxidation u. Verflüchtigung beim Schmelzen;

b)Rückstand nach dem Rösten sulfidischer Erze.



4.(Raketentechnik) das Abbrennen fester Treibstoffe.
Abbrand  

Ạb|brand (Hüttenw. Röstrückstand; Metallschwund beim Schmelzen)
Abbrand  

Ạb|brand, der; -[e]s, Abbrände:

1.(selten) das Abbrennen, Verbrennen.


2.(Kerntechnik) Umwandlung der spaltbaren Atomkerne im Reaktor.


3.(Hüttenw.)
a)Metallverlust durch Oxidation u. Verflüchtigung beim Schmelzen;

b)Rückstand nach dem Rösten sulfidischer Erze.



4.(Raketentechnik) das Abbrennen fester Treibstoffe.
Abbrand  

n.
<m. 1u; Hüttenw.> Rückstand beim Rösten; Metallverlust durch Verbrennung; <Chem.> Verbrennung von Feststoffen in der Raketentechnik; <Kerntech.> Abnahme der Menge des spaltbaren Kernbrennstoffes infolge des Reaktorbetriebs
['Ab·brand]
[Abbrandes, Abbrands, Abbrande, Abbrände, Abbränden]