[ - Collapse All ]
Abbruch,  

der; -[e]s, Abbrüche: 1. [o.Pl.] das Abbrechen (1 b), Zerlegen in einzelne Teile: der A. der Zelte, des Lagers. 2. [o.Pl.] das Abbrechen (1 c), Abreißen: der A. des alten Hauses; der Bau ist reif für den A., zum A.; *etw. auf A. verkaufen (ein abbruchreifes, für den Abbruch vorgesehenes Gebäude zum entsprechenden Gegenwert verkaufen). 3. [Pl. selten] das Abgebrochen-, Beendetwerden; plötzliche, unerwartete oder vorzeitige Beendigung: mit dem A. der diplomatischen Beziehungen drohen; der A. des Studiums; bei jmdm. einen A. (Schwangerschaftsabbruch) vornehmen; (Boxen:) durch A. unterliegen; auf A. heiraten (ugs. scherzh.; in Erwartung des baldigen Todes des Ehepartners heiraten). 4. a) das Abbrechen (3); [Los]lösung: der A. von Eis bei einem Gletscher; b) bei einem Abbruch (4 a) abgebrochenes Stück: an dieser Stelle muss ein A. niedergegangen sein. 5. [o.Pl.] Beeinträchtigung, Schaden [nur in Verbindung mit Verben]: etw. erfährt, erleidet durch etw. [keinen] A.; das Regenwetter tat ihrer Fröhlichkeit keinen A. (beeinträchtigte sie nicht).