[ - Collapse All ]
abbrummen  

ạb|brum|men <sw. V.> (ugs.):

1. eine Freiheitsstrafe in einer Haftanstalt verbüßen <hat>: eine dreijährige Strafe, fünf Jahre a.


2.sich mit brummendem Geräusch entfernen <ist>: der Lastzug brummte ab; er war mit seiner Maschine abgebrummt.
abbrummen  

ạb|brum|men <sw. V.> (ugs.):

1. eine Freiheitsstrafe in einer Haftanstalt verbüßen <hat>: eine dreijährige Strafe, fünf Jahre a.


2.sich mit brummendem Geräusch entfernen <ist>: der Lastzug brummte ab; er war mit seiner Maschine abgebrummt.
abbrummen  

[sw.V.] (ugs.): 1. eine Freiheitsstrafe in einer Haftanstalt verbüßen [hat]: eine dreijährige Strafe, fünf Jahre a. 2. sich mit brummendem Geräusch entfernen [ist]: der Lastzug brummte ab; er war mit seiner Maschine abgebrummt.
abbrummen  

abbrummen (umgangssprachlich), absitzen, einsitzen, Haftstrafe verbüßen, sitzen (umgangssprachlich)
[absitzen, einsitzen, Haftstrafe verbüßen, sitzen]
abbrummen  

v.
1 <V.t.; hat; umg.> eine Strafe ~ ab-, verbüßen;
2 <V.i.; ist; umg.> weggehen, davongehen
['ab|brum·men]
[brumme ab, brummst ab, brummt ab, brummen ab, brummte ab, brummtest ab, brummten ab, brummtet ab, brummest ab, brummet ab, brumm ab, abgebrummt, abbrummend]