[ - Collapse All ]
abdrosseln  

ạb|dros|seln <sw. V.; hat>:

1. (selten) jmdm. die Luftröhre völlig zudrücken [u. ihn dadurch an der Atmung hindern]: ich dross[e]le ihm die Luftröhre ab.


2.(Technik) a)im Zustrom hemmen, die Zufuhr von etw. verringern od. ganz unterbinden: den Dampf a.; den Verkehr a.;

b)durch Drosseln des Betriebsstoffes verlangsamen od. ganz zum Stillstand bringen: den Motor a.;

c)so weit schließen, dass der Zustrom von etw. aufhört: den Gashahn a.

abdrosseln  

ạb|dros|seln
abdrosseln  

ạb|dros|seln <sw. V.; hat>:

1. (selten) jmdm. die Luftröhre völlig zudrücken [u. ihn dadurch an der Atmung hindern]: ich dross[e]le ihm die Luftröhre ab.


2.(Technik)
a)im Zustrom hemmen, die Zufuhr von etw. verringern od. ganz unterbinden: den Dampf a.; den Verkehr a.;

b)durch Drosseln des Betriebsstoffes verlangsamen od. ganz zum Stillstand bringen: den Motor a.;

c)so weit schließen, dass der Zustrom von etw. aufhört: den Gashahn a.

abdrosseln  

[sw.V.; hat]: 1. (selten) jmdm. die Luftröhre völlig zudrücken [u. ihn dadurch an der Atmung hindern]: ich dross[e]le ihm die Luftröhre ab. 2. (Technik) a) im Zustrom hemmen, die Zufuhr von etw. verringern od. ganz unterbinden: den Dampf a.; Ü den Verkehr a.; b) durch Drosseln des Betriebsstoffes verlangsamen od. ganz zum Stillstand bringen: den Motor a.; c) so weit schließen, dass der Zustrom von etw. aufhört: den Gashahn a.
abdrosseln  

v.
<V.t.; hat; Tech.> = drosseln
['ab|dros·seln]
[drossle ab, drossele ab, drosselst ab, drosselt ab, drosseln ab, drosselte ab, drosseltest ab, drosselten ab, drosseltet ab, abgedrosselt, abdrosselnd, abzudrosseln]