[ - Collapse All ]
abfällig  

ạb|fäl|lig <Adj.> [wohl als Gegenwort zu ↑ beifällig geb.]: (in Bezug auf Äußerungen) ablehnend, missbilligend, abschätzig: eine -e Bemerkung; sich a. über jmdn., etw. äußern.
abfällig  

abqualifizierend, abwertend, erniedrigend, geringschätzig, herabmindernd, herabsetzend, herabwürdigend, heruntersetzend, missbilligend, verächtlich, wegwerfend; (geh.): despektierlich, verunglimpfend; (bildungsspr.): diffamierend, diskreditierend; (ugs.): niedermachend; (veraltend): missfällig; (bes. Sprachw.): pejorativ.
[abfällig]
[abfälliger, abfällige, abfälliges, abfälligen, abfälligem, abfälligerer, abfälligere, abfälligeres, abfälligeren, abfälligerem, abfälligster, abfälligste, abfälligstes, abfälligsten, abfälligstem, abfaellig]
abfällig  

ạb|fäl|lig <Adj.> [wohl als Gegenwort zu ↑ beifällig geb.]: (in Bezug auf Äußerungen) ablehnend, missbilligend, abschätzig: eine -e Bemerkung; sich a. über jmdn., etw. äußern.
abfällig  

Adj. [wohl als Gegenwort zu beifällig geb.]: (in Bezug auf Äußerungen) ablehnend, missbilligend, abschätzig: eine -e Bemerkung; sich a. über jmdn., etw. äußern.
abfällig  

abfällig, abschätzig, absprechend, abwertend, despektierlich, diffamierend, geringschätzig, missbilligend, missfällig, respektlos, verachtungsvoll, verächtlich
[abschätzig, absprechend, abwertend, despektierlich, diffamierend, geringschätzig, missbilligend, missfällig, respektlos, verachtungsvoll, verächtlich]
abfällig  

adj.
<Adj.> ungünstig; absprechend, verächtlich; ~e Bemerkung; ~ beurteilen; ~ kritisieren
['ab·fäl·lig]
[abfälliger, abfällige, abfälliges, abfälligen, abfälligem, abfälligerer, abfälligere, abfälligeres, abfälligeren, abfälligerem, abfälligster, abfälligste, abfälligstes, abfälligsten, abfälligstem]