[ - Collapse All ]
abfeiern  

ạb|fei|ern <sw. V.; hat>:

1. (Jargon) (Mehrarbeit) durch Freistunden, Freizeit ausgleichen: Überstunden a.


2.(ugs. seltener) mit einer Feier verabschieden: man feierte ihn mit großem Trara ab.


3.(ugs.) ausgiebig feiern [und tanzen]: die Besucher des Klubs haben ordentlich abgefeiert.
abfeiern  

ạb|fei|ern
abfeiern  

ạb|fei|ern <sw. V.; hat>:

1. (Jargon) (Mehrarbeit) durch Freistunden, Freizeit ausgleichen: Überstunden a.


2.(ugs. seltener) mit einer Feier verabschieden: man feierte ihn mit großem Trara ab.


3.(ugs.) ausgiebig feiern [und tanzen]: die Besucher des Klubs haben ordentlich abgefeiert.
abfeiern  

[sw.V.; hat]: 1. (Jargon) (Mehrarbeit) durch Freistunden, Freizeit ausgleichen: Überstunden a. 2. (ugs. seltener) mit einer Feier verabschieden: man feierte ihn mit großem Trara ab.
abfeiern  

v.
<V.t.; hat; umg.> Überstunden ~ für geleistete Ü. Freizeit während der Dienststunden nehmen;
['ab|fei·ern]
[feiere ab, feierst ab, feiert ab, feiern ab, feierte ab, feiertest ab, feierten ab, feiertet ab, abgefeiert, abfeiernd, abzufeiern]