[ - Collapse All ]
abfeilen  

ạb|fei|len <sw. V.; hat>:

1.a) durch Feilen beseitigen: ich feilte die scharfen Zacken ab;

b)durch Feilen [von etw.] entfernen: er feilte die Krampen [von der Kiste] ab.



2.a)durch Feilen glätten: ich feilte [mir] den eingerissenen Fingernagel ab;

b)durch Feilen verkürzen: ich habe den Schlüsselbart abgefeilt.



3.(ugs.) abschreiben (1 c) : bei der Klassenarbeit a.; er hat ganze Passagen abgefeilt.
abfeilen  

ạb|fei|len
abfeilen  

ạb|fei|len <sw. V.; hat>:

1.
a) durch Feilen beseitigen: ich feilte die scharfen Zacken ab;

b)durch Feilen [von etw.] entfernen: er feilte die Krampen [von der Kiste] ab.



2.
a)durch Feilen glätten: ich feilte [mir] den eingerissenen Fingernagel ab;

b)durch Feilen verkürzen: ich habe den Schlüsselbart abgefeilt.



3.(ugs.) abschreiben (1 c): bei der Klassenarbeit a.; er hat ganze Passagen abgefeilt.
abfeilen  

[sw.V.; hat]: 1. a) durch Feilen beseitigen: ich feilte die scharfen Zacken ab; b) durch Feilen [von etw.] entfernen: er feilte die Krampen [von der Kiste] ab. 2. a) durch Feilen glätten: ich feilte [mir] den eingerissenen Fingernagel ab; b) durch Feilen verkürzen: ich habe den Schlüsselbart abgefeilt. 3. (ugs.) abschreiben (1 c): bei der Klassenarbeit a.; er hat ganze Passagen abgefeilt.
abfeilen  

abfeilen, abreiben, abschaben, abschleifen, abschmirgeln, feilen, glatt feilen, glatt reiben, glätten, schmirgeln
[abreiben, abschaben, abschleifen, abschmirgeln, feilen, glatt feilen, glatt reiben, glätten, schmirgeln]
abfeilen  

v.
<V.t.; hat> durch Feilen entfernen od. glätten
['ab|fei·len]
[feile ab, feilst ab, feilt ab, feilen ab, feilte ab, feiltest ab, feilten ab, feiltet ab, feilest ab, feilet ab, feil ab, abgefeilt, abfeilend, abzufeilen]