[ - Collapse All ]
abflachen  

ạb|fla|chen <sw. V.>:

1. flach[er] machen <hat>: die Seitenkanten der Steine a.


2.<a. + sich; hat> a)flacher werden: die Schwellung flachte sich langsam ab; abgeflachte Höhenzüge;

b)an Quantität verlieren, abnehmen: der Zuwachs der Produktion wird sich weiter a.



3.im Niveau sinken <ist>: die Unterhaltung flachte später merklich ab.
abflachen  

a) sich abdachen, abfallen, flacher werden.

b) abebben, abflauen, abnehmen, sich abschwächen, absinken, nachlassen, sich reduzieren, sinken, weniger werden, zurückgehen.

[abflachen, sich]
[sich abflachen, flache ab, flachst ab, flacht ab, flachen ab, flachte ab, flachtest ab, flachten ab, flachtet ab, flachest ab, flachet ab, flach ab, abgeflacht, abflachend, abzuflachen, abflachen sich]
abflachen  

ạb|fla|chen <sw. V.>:

1. flach[er] machen <hat>: die Seitenkanten der Steine a.


2.<a. + sich; hat>
a)flacher werden: die Schwellung flachte sich langsam ab; abgeflachte Höhenzüge;

b)an Quantität verlieren, abnehmen: der Zuwachs der Produktion wird sich weiter a.



3.im Niveau sinken <ist>: die Unterhaltung flachte später merklich ab.
abflachen  

[sw.V.]: 1. flach[er] machen [hat]: die Seitenkanten der Steine a. 2. [a.+ sich; hat] a) flacher werden: die Schwellung flachte sich langsam ab; abgeflachte Höhenzüge; b) an Quantität verlieren, abnehmen: der Zuwachs der Produktion wird sich weiter a. 3. im Niveau sinken [ist]: die Unterhaltung flachte später merklich ab.
abflachen  

n.
<V.t.; hat> abschrägen
['ab|fla·chen]
[abflachens, flache ab, flachst ab, flacht ab, flachen ab, flachte ab, flachtest ab, flachten ab, flachtet ab, flachest ab, flachet ab, flach ab, abgeflacht, abflachend, abzuflachen]