[ - Collapse All ]
abgängig  

ạb|gän|gig <Adj.>:

1. (landsch.) überzählig, überflüssig, weil unbrauchbar: es wurden meist -e alte Kühe geschlachtet.


2.(Amtsspr., bes. österr.) (von Personen) nicht mehr vorhanden; vermisst, verschollen: es werden alle -en Personen registriert.
abgängig  

ạb|gän|gig
abgängig  

ạb|gän|gig <Adj.>:

1. (landsch.) überzählig, überflüssig, weil unbrauchbar: es wurden meist -e alte Kühe geschlachtet.


2.(Amtsspr., bes. österr.) (von Personen) nicht mehr vorhanden; vermisst, verschollen: es werden alle -en Personen registriert.
abgängig  

Adj.: 1. (landsch.) überzählig, überflüssig, weil unbrauchbar: es wurden meist -e alte Kühe geschlachtet. 2. (Amtsspr., bes. österr.) (von Personen) nicht mehr vorhanden; vermisst, verschollen: es werden alle -en Personen registriert.
abgängig  

abgängig, fehlend, vermisst
[fehlend, vermisst]
abgängig  

adj.
<Adj.> vermisst; Ggs zugängig; <süddt.> heiratsfähig
['ab·gän·gig]
[abgängiger, abgängige, abgängiges, abgängigen, abgängigem, abgängigerer, abgängigere, abgängigeres, abgängigeren, abgängigerem, abgängigster, abgängigste, abgängigstes, abgängigsten, abgängigstem]