[ - Collapse All ]
abgegriffen  

ạb|ge|grif|fen: ↑ abgreifen (1 a) .
abgegriffen  

ạb|ge|grif|fen
abgegriffen  


1. abgenutzt, abgetragen, abgewetzt, abgeschabt, alt, benutzt, klapprig, speckig, vernachlässigt, verschlissen, zerlumpt, zerfetzt, zerfleddert, zerrissen; (ugs.): abgerissen, ausgedient, blank, mitgenommen; (abwertend): schäbig, verlottert; (landsch.): vertragen.

2. abgedroschen.

[abgegriffen]
[abgegriffener, abgegriffene, abgegriffenes, abgegriffenen, abgegriffenem, abgegriffenerer, abgegriffenere, abgegriffeneres, abgegriffeneren, abgegriffenerem, abgegriffenster, abgegriffenste, abgegriffenstes, abgegriffensten, abgegriffenstem]
abgegriffen  

ạb|ge|grif|fen: ↑ abgreifen (1 a).
abgegriffen  

abgedroschen, abgegriffen, abgelutscht (umgangssprachlich), altmodisch, überholt, überkommen, obsolet, veraltet
[abgedroschen, abgelutscht, altmodisch, überholt, überkommen, obsolet, veraltet]
abgegriffen  

adj.
<Adj.> durch häufiges Anfassen unansehnlich geworden; = abgedroschen; ein ~es Wort
['ab·ge·grif·fen]
[abgegriffener, abgegriffene, abgegriffenes, abgegriffenen, abgegriffenem, abgegriffenerer, abgegriffenere, abgegriffeneres, abgegriffeneren, abgegriffenerem, abgegriffenster, abgegriffenste, abgegriffenstes, abgegriffensten, abgegriffenstem]